maxbold.de

Highlights der web & mobile DEVELOPER 3/2017

Java 9 bietet weniger neue Sprachmittel, dafür aber zahlreiche zentrale Verbesserungen und hilfreiche Ergänzungen. Das Motto lautet: Modularität, Portabilität und Produktivität.

Java als Plattform und Sprache hat inzwischen mehr als zwei Jahrzehnte auf dem Buckel und kann auf einen nachhaltigen Erfolg zurückblicken. In zahlreichen Marktanalysen zur Verbreitung und Popularität von Programmiersprachen nimmt Java immer noch eine Position an der Spitze ein. Frank Simon hat die neue Version 9 der beliebten Programmiersprache in einem umfangreichen Schwerpunkt ab Seite 18 unter die Lupe genommen.

Continuous Integration kann bei Softwareprojekten dabei helfen, die Qualität der Software zu steigern: Werden Änderungen in das jeweilige Versionskontrollsystem (Git, Subversion et cetera) committet, so führt das CI-System (Continuous Integration System) automatisch bestimmte Prozesse aus, beispielsweise das Kompilieren von Quelltext, Unit- oder Integrationstests, Tests bezüglich der Code-Qualität, Ermittlung der Testabdeckung oder Ähnliches. Philip Ackermann befasst sich in einem Artikel ab Seite 32 mit diesem Thema.

Ursprünglich wurde das PHP-Framework Laravel im Jahr 2011 als eine Alternative zu CodeIgniter entwickelt, inzwischen beschreitet es aber eigene Wege. Die aktuelle Version 5.3 benötigt mindestens PHP 5.6.4 und versteht sich auch gut mit PHP 7. Carsten Möhrke stellt das PHP-Framework in seiner Artikelserie ab Seite 87 vor.

Erst durch einen gezielten Einsatz von passenden Bildern wird die Aufmerksamkeit des Betrachters erreicht. Dabei sollten verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. So sollte zunächst die Bildfläche so aufgeteilt sein, dass die grundsätzliche Linien-und Flächenführung die Bildaussage unterstützt. Hinzu kommen Überlegungen zur Zielgruppe und welche Grundvoraussetzungen diese zum Thema mitbringt. Davon abhängig ist dann auch der Einsatz von visuellen Schlüsselreizen. Katharina Sckommodau stellt das Prinzip in einem Artikel ab Seite 114 vor.

Die Ausgabe 3/2017 der web & mobile developer ist ab dem 16. Februar am Kiosk erhältlich. Das vollständige Inhaltsverzeichnis finden Sie hier und eine kostenloses Probe-Abo können Sie hier ordern.